mischpult.jpg

INFO! Diese Seite nutzt Cookies und ähnliche Technologien

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht ändern, akzeptieren Sie die Nutzung der Cookies.

Ich akzeptiere
http://www.fraeuleinhona.com/wp-content/uploads/2015/08/header_hell_wellen_kleiner_zmall.png        Fräulein Hona – große Vokalüberraschung aus Wien

Die Regelmäßigkeit der Konzertbesuche ist gelegentlich etwas „aufreibend“ (siehe unser aller Zeitbudget), doch nur auf diese Art und Weise kommt man manchmal in die ganz spezielle Situation, großes Unbekanntes zu entdecken.

Mir immer wieder Bekanntes anzuhören und Live nachzuhören führt bekanntlich zu einer gewissen Risikolosigkeit und damit zu einem Neuheitenverlust.

Um tatsächlich Neues Unbekanntes zu entdecken braucht es die Regelmäßigkeit des Ausgehens und damit auch das „Schauen über den eigenen Geschmackstellerrand“.

Wenn man/frau all das beherzigt, kommt es zu musikalischen Entdeckungen wie an diesem Abend beim Kulturverein Kino Ebensee. Und ein rundes Konzerterlebnis mit einer tollen Band wie Freakwater braucht einfach auch ein mehr als standartgemäßes Vorprogramm.

Sonst hätten wir alle in der Tat Fräulein Hona versäumt. Und das wäre für mich das Versäumnis meines Konzertjahres rund ums Kino Ebensee gewesen – ich schwöre.

Und damit hätte ich nicht diese unverbrauchte Frische, den Mut zu Großem von einer Riege junger Frauen miterlebt. Die Risikobereitschaft von „young ladies“ ist dazu Grundvoraussetzung. Dazu kommt das Vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten: Perfekter Einklang bei den Vocals. Es war einfach wieder mal wunderbar, so gediegene um nicht zu sagen „geschulte“ Female – Vocals und den daraus resultierenden Harmoniegesang des Damen – Vierers zu hören.

Fräulein Hona haben einen großen Schatz: Getragen von ihrer unbedingten Stimmgewalt (aber ohne die Neigung zur Selbstüberschätzung), die sich in makellose vokale Harmonie ergießt, nimmt uns das Fräulein mit auf einen wahrhaft genussvollen Trip in ihre Songwelt. Eine Welt, die sich aus golden schimmernden Pop- und Folknummern und leichtfüßigen Balladen zusammensetzt.

In dieser „heilen“ Welt der angenehmen Grundstimmung war ich gerne zu Gast. Sehr charmant der ganze Gig, geprägt von vorsichtiger „weiblicher“ Herangehensweise an ein zu eroberndes Publikum. Und dies führt mit großem Mut zur Durchdringung und Konsequenz als Kennzeichen eines tollen Auftrittes.

Die 4 Damen wissen einfach was sie können und verstehen das auch gekonnt umzusetzen. So kam es zu einem großen Manifest der weiblichen Stimmen, meint

Der Szenebeobachter

DSC 2651DSC 2666DSC 2668DSC 2669DSC 2671DSC 2675DSC 2679DSC 2680DSC 2686DSC 2687DSC 2689DSC 2690DSC 2697DSC 2707DSC 2712DSC 2719DSC 2727DSC 2732DSC 2738DSC 2743DSC 2749DSC 2763DSC 2767DSC 2770
FacebookMySpaceTwitterLinkedinRSS Feed