radio2.jpg
Phil Shoenfelt – großartiger Nationen- und Style Crossover mit toller Band
oder: das Faszinosum von Neuentdeckungen in WiederholungenDSC 2569

DSC 2508Das wievielte Konzert von Shoenfelt und seinen „böhmischen“ Freunden war das am 19. Jänner jetzt wirklich?


Vollkommen egal – Phil ist ein Freund des Hauses „Kino Ebensee“ in guten und schlechten Zeiten sozusagen.

Eine Band für alle Lebenslagen könnte man fast meinen.
Wir haben ihn schon mehr als einmal gehört im Salzkammergut – aber die Repetition bringt auch ganz große Entdeckungen mit sich. Vieles kennt man im Programm des großen Veteranen der Punk- oder schon der Post-Punk-Szene im anglikanischen Raum.

DSC 2238Lautes „GURR“ en beim Kulturverein Kino Ebensee.

Frecher Auftritt und starkes Musik – Zeichen aus der deutschen Hauptstadt!DSC 2236

Berlin meets Ebensee – „der Gig hier gefällt uns besser als in Wien!

Ja, Ja ……usw. Die ganz besondere Athmospähre dieser (unserer) Kulturhomebase hat wieder mal seine Wirkung bei einer Band erzielt. Das hören wir immer wieder gern!

Für genau 1 Stunde war wieder mal die (Musik) Welt zu Gast im Kino – und die bewusst eingesetzten urbanen Moods trafen auf eine „starke Heimmannschaft“. Und genau das ergeben immer wieder die starke positiven Vibrations der Kino Konzerte.

Gurr - ein weiterer Meilenstein eines starken und sehr diversifizierten Herbst-programmes im Kino.

DSC 0884
Besorgte alte und junge Männer machen auf Wiener Hoffnung


und das bei einem tollen kleinen Konzert beim Kulturverein Kino Ebensee.DSC 0748

Das mit der Besorgnis ist bei den beiden Janatas natürlich eher als feine Ironie gemeint.
In Wahrheit sind sie typisch wienerisch gut drauf und trotzdem klingt manches als Geraunze.
Textlich sind der „alte“ und der „junge“ der Worried men natürlich immer noch auf der Höhe.

DSC 0918Pretty City – eine einzige große Überraschungsparty beim KulturvereinDSC 1384

Melbourne goes Traunsee – guter Rock n’Roll kennt einfach keine Grenzen.

Aussie Bands from down under kommen nicht allzu oft nach Europa und schon gar nicht in unsere Gegend.
Aber wenn ……..….dann knallt’s so richtig ….. mit diesem ansteckenden, durchkonzipierten Psychedelic/Alternative Rock.

Dazu kommt eine Prise Pop aus dem Mutterland des Commonwealth und fertig ist die Erfolgsmischung.

Ein toller Export der Melbourner Clubszene an die Gestade des Traunsees.

DSC 1861
Faber - ein Phänomen gastiert beim Kulturverein Kino Ebensee.DSC 1688

Großer Bahnhof in Ebensee – alle Parkplätze besetzt – man ist auf einen Ansturm vorbereitet – 200 Karten vorbestellt – da kommt Freude auf.
Kein Wunder also, dass Faber irgendwann in einer seiner launigen Zwischenmoderationen meint „das ist ein wunderbarer kleiner Ort. Anscheinend sind in seiner Heimat mit dem helvetischen Kreuz Orte in dieser Größenordnung ganz anders gelagert.
Manche von uns kennen ja seit Jahrzehnten das kulturelle Faszinosum Ebensee! Siehe unten!
Also eines ist klar: Begeisterung all over. Die Pilgerreise der Fans kann beginnen. Der Zuge der Gläubigen kann beginnen. Viele an diesem an sich wunderbaren Abend machen sich gerne auf ins Land der Sehnsüchte, der Romantizismen, der phantastischen Geschichten!„Die Jugend“ ist hin und weg. Die Fans sind textsicher und so was von begeisterungs-streichfähig.

FacebookMySpaceTwitterLinkedinRSS Feed